PROJEKTE DER TSU

  • „Akademische Lehre an der TSU“, „Jugendzentrum“, „Zentrum für die kollektive Nutzung hochproduktiver Ressourcen für Wissenschaft und Ausbildung“, „Regionales Zentrum für die kollektive Nutzung hochproduktiver Ressourcen als Grundlage für die Gründung einer einheitlichen Informationsbasis zur Lösung von Wissenschafts- und Hochschulaufgaben“, Bundesprogramm „Integration“, 2002-2006.
  • Regionaler Stipendienwettbewerb der Russischen Stiftung für Geisteswissenschaften und der Administration des Tomsker Gebiets.
  • „Programm zur Heranbildung von Fachkräften für die Verwaltung und die Wirtschaft“ (Präsidentenprogramm), Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung.
  • „Gründung eines Ressourcenzentrums für die wissenschaftliche, wissenschaftlich-methodische, materialtechnische Unterstützung von Fachkräften sowie für die Entwicklung eines einheitlichen Bildungs- und Informationsraums“, Staatsprogramm „Einheitlicher russischer Bildungs- und Informationsraum“ (REBIR), Bildungsministerium, seit 2002.
  • Vereinigung von Ausbildungs- und Wissenschaftsinstitutionen („Sibirische offene Universität“), an der die TSU und 29 Hochschulen und wissenschaftliche Forschungsinstitute Sibiriens, des Fernen Ostens, des Urals, Kasachstans und Moskaus teilnehmen.
  • „Digitalisierung der Hochschulbibliothek der TSU“, Programm TEMPUS der EU mit den Universitäten Sheffild, Utrecht und Lund.
  • „Vervollkommnung der sozialwirtschaftlichen Ausbildung an der Tomsker Staatlichen Universität“, Programm „Innovationen in der Hochschulbildung“, Nationale Stiftung für die Heranbildung von Fachkräften, Weltbank (Wirtschaft, Politologie, Soziologie).
  • „Interregionales Zentrum für Gesellschaftswissenschaften an der TSU“, Programm der Carnegie-Stiftung, der McArthur-Stiftung, der Moskauer öffentlichen Wissenschaftsstiftung, der Soros-Stiftung und des INO-Zentrums (Information.Wissenschaft.Bildung).
  • Wissenschaftliches Bildungszentrum „Physik und Chemie hochenergetischer Systeme“, gefördert von der Amerikanischen Stiftung für Zivilforschung (CRDF) und Bildungsministerium der RF, seit 2002.
  • „Ausarbeitung von Kriterien und normativ-rechtlichen Grundlagen für die Tätigkeit des Forschungsinstituts als grundlegender institutioneller Struktur der föderalen und regionalen, wissenschaftlich-technischen Politik“, Nationale Stiftung für Heranbildung von Fachkräfte, Weltbank, seit 2002.
  • Gründung und Inbetriebnahme eines allgemein bildenden Internetportals „Sozialwissenschaftliche, geisteswissenschaftliche und politologische Ausbildung“, Staatsprogramm REBIR, Bildungsministerium, seit 2002.


Tomsker Staatliche Universität, 36 Leninprospekt, Tomsk, 634050, Russland
Tel: +7-3822-52-98-52, Fax: + 7-3822-52-95-85,
e-mail: rector@tsu.ru